By sintesia
  • 0
  • 0
  • 04 Dec

A pellet stoves by Cadel

Cadel S.r.l. ist ein Unternehmen, das seit über 60 Jahren holzbetriebene Herde und Öfen sowie Pellet-Öfen entwickelt, fertigt und in ganz Italien und in Europa vertreibt. In den letzten Jahren hat das Unternehmen einen rasanten Aufschwung erlebt und sich von einem Handwerksbetrieb zu einem Industrieunternehmen entwickelt, das 2011 einen Umsatz von 14,5 Millionen Euro erzielte und mehr als 19.000 Einheiten gefertigt hat. Das auf drei Werke verteilte Produktionssystem ist stark integriert entlang des Transformationsprozesses und setzt bei der Blechbearbeitung modernste Technologien ein. Über die langjährige Fertigungstradition und die Liebe zum Produkt hat Cadel im Laufe der Jahre einen treuen Kundenstamm augebaut, der dem Unternehmen verbunden ist und die Qualitätsprodukte aus hochwertigem Material mit ihrem anspruchsvollen Design erwirbt.

Implementation von KanbanBOX

Bei Cadel wird KanbanBOX seit März 2012 eingesetzt. Nach einer kurzen anfänglichen Testphase, in der in einem guten Monat der Halbfertigwarenflusses zwischen dem internen Stahlbau und den anderen Produktionsbereichen eingerichtet wurde, hat Cadel KanbanBOX auf die gesamte Supply Chain ausgeweitet, von den externen Lieferanten über die Fertigungslinien bis hin zum Endprodukt. Heute steuert Cadel mit KanbanBOX mehr als 2200 Bauteile für die internen Fertigungsbereiche und mehr als 800 zugekaufte Artikel. Mehr als 50 strategische Lieferanten tauschen über die Verbindung mit KanbanBOX alle Informationen zum Status und zur Dimensionierung der Kanbans aus, sodass sie jederzeit erkennen können, wie viele Kanbans noch im Supermarkt bei Cadel verfügbar sind und wie viele sie wieder auffüllen müssen.

Cadel electronic kanban board

Tagtäglich werden bei Cadel über das Anscannen der Strichcodes auf den Karten von den internen und externen Lieferanten über 250 Kanbankarten angefordert.

Erzielte Ergebnisse

Über die Einführung von KanbanBOX wurde bei den in die Kanbansteuerung eingebundenen Unternehmensressourcen die Performance erheblich verbessert, vom Produktionsleiter über die Logistiker und die Fertigungsmitarbeiter bis zur Arbeitsvorbereitung. Berücksichtigt man vor allem die Zeit, die für den Start der Fertigung eines bestimmten Artikels per Kanban benötigt wird, waren für Dimensionierung, Kartenausdruck und Übergabe an die Produktion vor der Einführung von KanbanBOX rund 20 Minuten erforderlich.

Heute ist dies in weniger als 2 Minuten möglich, was Kosten und Vorlaufzeit für den Produktionsstart eines per Kanban gesteuerten Artikels drastisch reduziert. Auch bei der Pflege hat sich vieles verändert, sowohl hinsichtlich des Aufwands als auch der Häufigkeit. Bis 2011 wurden alle per Kanban gesteuerten Artikel zweimal pro Jahr neu dimensioniert, praktisch gesehen am Anfang und am Ende der Produktsaison, und dafür war die Mitwirkung von drei Mitarbeitern erforderlich: Arbeitsvorbereitung, Logistik und Abteilungsleitung. Heute erfolgt dank KanbanBOX die Kanban-Pflege fortwährend und eine Neudimensionierung erfolgt je nach Bedarf auch zweimal pro Monat. Ferner erledigt heute bei Cadel ein Mitarbeiter der Arbeitsvorbereitung allein die Pflege, da sich dank der elektronischen „Einweg“-Kanbans die Neudimensionierung in keiner Weise auf die Arbeit der Mitarbeiter in der Produktion oder der Logistik auswirkt. Bei der Einführung im Einkauf hingegen war der erste spürbare Nutzen eine drastische Reduzierung der für das Management externer Lieferanten und die Fehlerbehebung erforderlichen Zeit. Die Rolle der Arbeitsvorbereitung hat sich bei den externen Materialien von einer Tätigkeit des Abrufens und Anforderns, so sehr diese mit der bereits vorhandenen traditionellen Kanbansteuerung auch bereits optimiert und standardisiert war, auf die Optimierung der Kanbananzahl verlagert, um so den Umschlag zu steigern und dadurch das gebundene Kapital zu verringern. In einigen Fällen konnten die Lagerbestände bei A-Artikeln um bis zu weitere 50 % reduziert werden im Verhältnis zu dem, was bereits mit dem „traditionellen“ Kanban erreicht worden war.

Die Zahl der Mitteilungen von und an Lieferanten ist ebenso deutlich zurückgegangen wie die der wiederholten Abrufe, da der Lagerbestand für beide Seiten vollkommen übersichtlich und transparent ist. Last, but not least ist hervorzuheben, dass Cadel heute frühzeitiger einen potenziell drohenden Stock-Out erkennen und Maßnahmen einleiten kann, sodass im Vergleich zu 2011 binnen weniger Monate die Zahl der Produktionsstopps um ein Viertel zurückging.

Auszüge aus dem Interview mit Herrn Sergio Schena, Operations Manager bei Cadel Srl

„Wir waren auf der Suche nach einem EDV-Tool, mit dem wir die Stärken einer visuellen Steuerung nutzen konnten, allerdings ohne die zeitraubende Pflege und Steuerung eines traditionellen kartenbasierten Systems - deswegen haben wir uns für KanbanBOX entschieden. Heute steuern wir bei Cadel mehr als 2200 Kanbanbeziehungen für die intern gefertigten Artikel und rund 800 für zugekaufte Artikel. Schwierigkeiten ergaben sich insbesondere aufgrund der starken Saisonabhängigkeit unseres Produktes, das bei Einsatz eines traditionellen Kartensystems eine konstante Pflege in Abhängigkeit von der Jahreszeit erforderte.

Ing. Sergio Schena

Heute nutzen wir das System in der gesamten internen Fertigung mit einem Einweg-Kartensystem, sodass wir über die Integration des Neudrucks in den Wertschöpfungsprozess eine bessere Kontrolle über die umlaufenden Materialien haben. Im Einkauf integrieren wir jede Woche neue Lieferanten ins System, um in Echtzeit die dortige Produktion und die Fortschritte bei der Auftragsbearbeitung im Auge behalten zu können.

Für die Zukunft erwarten wir weitere Verbesserungen bei der Fertigungseffizienz und eine Verringerung des umlaufenden Warenbestands dank der Statistiken, die den Anwendern zur Verfügung stehen und die einen besseren Überblick über den aktuellen Status vermitteln. Als Nächstes wollen über die Budgetierung der einzelnen Produktmodelle für das nachfolgende Quartal mit der regelmäßigen automatischen Pflege der Kanban-Dimensionierung starten und dabei unsere Steuerungssoftware mit KanbanBOX zusammenführen.“


Schauen Sie sich Abonnementmodelle an und
starten Sie in weniger als 3 Minuten mit elektronischem Kanban!